Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Herzlich Willkommen zu www.palaestinaonline.de

Ihre Registrierung ist erforderlich

Leider ist dieses Forum zurzeit deaktiviert

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 906 mal aufgerufen
 Palästinaonline-Forum
Seiten 1 | 2 | 3
Ethnologin Offline

madam

Beiträge: 271

01.04.2002 13:48
#16 RE:.... im falschen Film?? antworten
nein, natürlich nicht, nur wirst du hier in deutschland nie nachvollziehen können was besatzung bedeutet, welche entwürdigung und umgekehrt wie sich soldaten (meist erst hinterher) fühlen zu entwürdigen.

diese worte sind aber vielleicht zu theatralisch für unsere (noch) heile welt. also vergiss es. erleb es. geh doch mal hin. setz dich ins flugzeug und verbringe ein paar tage/wochen dort. mal sehen wie lange du es aushalten könntest.

Kai2002 Offline

Senior

Beiträge: 128

01.04.2002 13:51
#17 RE:.... im falschen Film?? antworten
Richtig! Deutschland wurde ja noch nie besetzt! Was ist mit der Zeit nach dem 2ten Weltkrieg?

Ethnologin Offline

madam

Beiträge: 271

01.04.2002 13:52
#18 RE:.... im falschen Film?? antworten
welcher Jahrgang bist Du? Hast Du das Hungern selbst erlebt?

palaestinaonline Offline

Webmaster


Beiträge: 1.723

01.04.2002 13:55
#19 RE:.... im falschen Film?? antworten
@Erisko
Man sollte wirklich diese Worte von Ägypten und Jordanien in keiner weise ernst nehmen! Die ganze arabische Welt (hier meine ich nur die kranken Könige und Präsidenten) sind einfach amerikanische Hunde, die sich von den USA und Israel an die Leine ziehen lassen!

RobbiP. Offline

Senior Mitglied

Beiträge: 2.070

01.04.2002 14:04
#20 RE:.... im falschen Film?? antworten
@ Ethnologin

In Antwort auf:
Ich bin enttäuscht. Sehr.


Das bin ich auch von Dir, tut mir sehr leid, das schreiben zu müssen. Du hast "einmal" etwas erlebt und reflektierst es auf alle Israelis. Auch wenn Du im letzten Sommer macho-ähnliche Symptome bei Israelis festgestellt hast und diese lauten, agressiven, egoistischen, panischen, harten, zahn-um-zahn/aug-um-aug-stimmung, woher resultiert dieses Verhalten? Diese Stimmung findest Du auch häufig hier in Deutschland, aber das darf ich ja nicht erwähnen. Aber spiegle ich deswegen dieses Verhalten auf alle Deutschen? Ich habe Freunde und Feinde - und genauso verhält es sich mit den israelischen Soldaten.

Und dann wieder ein Satz "Die Juden sollten lernen sich einmal ..." tolle globalisierung. Was ich davon halte, sollte Dir längst klar sein.



Ethnologin Offline

madam

Beiträge: 271

01.04.2002 14:07
#21 RE:.... im falschen Film?? antworten
Weisst Du, was hälst du denn davon? Sag es mir bitte.

Das derzeitige Israel ist nicht mit dem derzeitigen Deutschland zu vergleichen. Fahr hin und schaus dir an.

Ethnologin Offline

madam

Beiträge: 271

01.04.2002 14:10
#22 RE:.... im falschen Film?? antworten
Ach ja, ich hätte mich detaillierter ausdrücken sollen, aber ich dachte das wäre klar:

mit "den Juden" meine ich in diesem Fall: die isralische Regierung, die isralische Wirtschaft, aber auch sonst jede Privatperson die Lust hat.

RobbiP. Offline

Senior Mitglied

Beiträge: 2.070

01.04.2002 14:24
#23 RE:.... im falschen Film?? antworten
"Das derzeitige Israel ist nicht mit dem derzeitigen Deutschland zu vergleichen."

Umso eher sollte das Verständnis gegeben sein.

"Fahr hin und schaus dir an."

Nein danke, Deine Beschreibung dieser lauten, agressiven, egoistischen, panischen, harten, zahn-um-zahn/aug-um-aug-stimmung schreckt mich ab.

Aber denk nicht, dass Du hier die einzige bist, die Israel gesehen hat.

"mit "den Juden" meine ich..."

Aha, man meint also etwas anderes, als man sagt. In dem Fall ist obige Frage beantwortet.




Ethnologin Offline

madam

Beiträge: 271

01.04.2002 14:53
#24 RE:.... im falschen Film?? antworten
Vermutest Du hinter jeder Wortäußerung, welche "die Juden" beinhaltet Antijudaismus?

Um sich zeitsparend auszudrücken und detaillierte Aufzählungen zu verhinden (vielleicht könnte man in dieser gewonnen Zeit schon wieder über etwas anderes reden), verwende ich/man diese Wortgruppe völlig unbefangen, da man in Insiderkreisen (nach etlichen Diskussionsrunden) voraussetzen kann, dass verstanden wird wie eine Bezeichnung zu werten ist.

Vielleicht solltest Du selbst noch einmal überprüfen, wo Du überhaupt stehst. Es ist ein hartes Stück innere Arbeit sich zu fragen, wie hätte ich reagiert, wenn ich damals gelebt hätte. Solltest Du dann eine zufriedenstellende Antwort von Dir selbst erhalten und Du noch in den Spiegel schauen können, würdest Du auch nicht hinter jedem Stichwort im anderen einen verstecken Antijudaisten sehen.


Erisko Offline

Senior Mitglied


Beiträge: 921

01.04.2002 15:03
#25 RE:.... im falschen Film?? antworten

@ RobbiP.

In Antwort auf:
“ Aha, man meint also etwas anderes, als man sagt. „

Sorry RobbiP., aber jetzt sag bloss, Du hast die Aussage von Ethnologin wirklich falsch verstanden. Das nehme ich Dir nicht ab. Wie der verwendete Begriff zu interpretieren ist, wurde schon zigmal in diesem Forum erklärt und klargestellt. Konstruieren wir doch keine Gräben, wo sie nicht Platz finden.

Achja, ich las schon desöfteren in Deinen Beiträgen den Begriff „Globalisierung“.
Ich frage jetzt natürlich nicht, wie Du ihn meintest: Sicherlich meintest Du Pauschalierung. Wäre es nicht so, so würde ich mich allerdings doch etwas wundern, denn unter Globalisierung versteht man allgemein nicht nur eine systematische Ausdehnung des Handels und der Produktion sondern auch die politische Internationalisierung. Aber das in Zusammenhang mit den Juden zu bringen – nein, das denke ich, hast Du wirklich nicht gemeint.

Aber immer wieder interessant zu lesen, wie man auf das Ausgangsposting dieses Threads einzugehen versteht. Israelische Geiselnahme und die drohende Erschiessung der Gekidnappten ist keine weitere Erwähnung wert. Wenn man vor diesem grausamen Übergiff allerdings sprach- und wortlos vor dem Screen sitzt, könnte ich es ja noch verstehen...


RobbiP. Offline

Senior Mitglied

Beiträge: 2.070

01.04.2002 15:16
#26 RE:.... im falschen Film?? antworten
Gut, dann sage ich in Zukunft auch nur noch Moslems und nicht Palästinenser.

Wenn das für Euch so schwer ist zu differenzieren, warum sollte ich dies tun.

Ist auch immer wieder sehr angenehm, wenn man dabei als "Holocaust-Keulen-Schwinger" bezeichnet wird!

Erisko Offline

Senior Mitglied


Beiträge: 921

01.04.2002 15:32
#27 RE:.... im falschen Film?? antworten

@ RobbiP.

In Antwort auf:
“ Gut, dann sage ich in Zukunft auch nur noch Moslems und nicht Palästinenser. Wenn das für Euch so schwer ist zu differenzieren, warum sollte ich dies tun. “

Warum Du das tun solltest? Weil der Begriff Palästinenser genauso eindeutig definiert ist wie Ägypter. Wie sieht es aber bei Israel aus?
Israel hat keine Verfassung, kein Grundgesetz, Staat und Kirche sind nicht getrennt und Israel ist auch kein Rechtsstaat. Was ist also Israel? Eine religiöse, teilweise fanatisierte, militante Religionsgemeinschaft? Es ist schwer zu sagen, was Israel ist. Wie soll ein Deutscher diese Frage allgemeingültig beantworten, wenn sich die Israelis selber heftig darüber streiten, was sie sind, was sie wollen und wer ein wahrer Jude ist.
Und bis die Juden/Israelis das unter sich geklärt haben, solange braucht man sich doch nicht mimosenhaft auf einen für uns in der Diskussion längst abgeklärten und etablierten Begriff stürzen.


Kai2002 Offline

Senior

Beiträge: 128

01.04.2002 16:11
#28 Israelische Verfassung antworten
In Antwort auf:
Constitution: no formal constitution; some of the functions of a constitution are filled by the Declaration of Establishment (1948), the Basic Laws of the parliament (Knesset), and the Israeli citizenship law


Quelle: C.I.A. World Factbook http://www.cia.gov/cia/publications/factbook/index.html

Nisko Offline

Senior Mitglied


Beiträge: 1.232

01.04.2002 16:18
#29 RE:Israelische Verfassung antworten
Grossbritanien hat auch keine Verfassung.

RobbiP. Offline

Senior Mitglied

Beiträge: 2.070

01.04.2002 17:56
#30 RE:.... im falschen Film?? antworten
@ Erisko

Es sind jene Persönlichkeiten, wie Ignatz Bubis, die diese Streitigkeiten entfachten. Er nannte sich „Deutscher jüdischen Glaubens“. Damit reduzierte er die Juden zu einer Religionsgemeinschaft und gibt heute noch Anlass zu vielfachen Diskussionen.

Die Juden sind Angehörige eines Volkes, das seit 2000 Jahren in der Diaspora lebt. Sie leben vielleicht neben Dir, in Deinem Nachbarort oder weiter weg. In Israel leben überwiegend Juden. Aber: Auch unter den jüdischen Menschen dort sollte man doch die frommen Orthodoxen von den zionistischen Orthodoxen Extremisten, den gemäßigten, liberalen und den antizionistischen Orthodoxen oder auch z. B. die säkularen Juden unterscheiden. Wenn man sagt, die Juden... damit werden alle „in einen Topf“ (deutsche Bezeichnung für Pauschalierung) geworfen. Warum wirft man mir hier vor, dass ich dagegen protestiere? Auch innerhalb der israelischen Politik gibt es diese Unterschiede, genauso wie in der israelischen Armee. Dort denkt häufig der eine ganz anders als der andere. Ich kenne auch israelische Soldaten, die auf die Mache anderer israelischen Soldaten heftig reagieren. Warum? Weil es sich um „Menschen“ mit individuellen Charakterien handelt und nicht einfach nur um "Juden“. Die Bezeichnung „echter Jude“ könnte man ebenso mit jenem „der ewige Jude“ vergleichen. Und dies hat nichts mit „Holocaust-Keulen-Schwingen“ zu tun.

Ebenso verhält es sich mit Äußerungen gegenüber dem Judentum. Wenn hier Worte wie „Talmudfreak“ oder „Schwingen der Holocaustkeule scheint ja Pflichtfach in den Talmudschulen zu sein“ verwendet werden, bitte – ich sehe das nicht gerade als Respekt gegenüber einer Religion. Ist so etwas nötig?

Es ist auch keine Frage, wie Ethnologin meint, des Standpunktes. Ich fühle mich wohl in meiner Rolle und fürchte keinen Blick in den Spiegel. Wenn, dann aus anderen Gründen :-(

Sorry, wenn das vom eigentlichen Thema abweicht, aber ich wehre mich, wenn ich angegriffen werde. Das würde jeder andere hier auch tun.

Der Weg ist das Ziel - aber um diesen Weg gemeinsam zu gehen, bedarf es an gegenseitigem Respekt.

Seiten 1 | 2 | 3
Eine Meinung »»
 Sprung  
*********************************************************************************************************** Neue Benutzer werden erst nach Mail-Bestätigung frei geschaltet
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen