Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Herzlich Willkommen zu www.palaestinaonline.de

Ihre Registrierung ist erforderlich

Leider ist dieses Forum zurzeit deaktiviert

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 594 mal aufgerufen
 Palästinaonline-Forum
Seiten 1 | 2
hermann Offline

Mitglied

Beiträge: 18

07.04.2002 14:01
#16 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
Das mit dem Preis mein ich nicht, hab ich aber doch geschrieben, vielleicht nicht deutlich genug.
Ich meinte deine Geschäftsidee!

K-W3 Offline

Mitglied

Beiträge: 22

07.04.2002 14:18
#17 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
Nicht wirklich!

palaestinaonline Offline

Webmaster


Beiträge: 1.723

07.04.2002 14:22
#18 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
@Hermann
Nicht nur die wirtschaftlichen Bedingungen waren der Auslöser für diesen Aufstand. Die israelische Besatzung trägt die Hauptschuld für den Aufstand.
Die wirtschaft in Palästina ist nicht besonders gut aber man hat langsam angefangen, sich wirtschaftlich zu befreien. Israel hat aber immer die Wirtschaft der Palästinenser von sich abhängig gemacht. Die Palästinenser dürften auch nach dem Friedensabkommen kein freies Handeln betreiben. Kein direkter Import oder Export für die Palästinenser. Es müsste alles über Israel gehen. Die Palästinenser waren auch gezwungen, die israelische Ware zu kaufen, weil sie nichts anderes kaufen sollten. Das nenne ich totale Ausbeutung!
die Palästinenser dürften nie wirtschaftlich unabhängig werden. Israel hat dem noch Steuer und Zoll kassiert und die PA musste dann um dieses Geld betteln!
Wir sollten immer von Israel abhängig bleiben und das nicht nur wirtschaftlich!!

Erisko Offline

Senior Mitglied


Beiträge: 921

07.04.2002 14:24
#19 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten

@ RobbiP.

“Es geht nicht darum, irgendwelche Schuldgefühle zu wecken, sondern sich zu besinnen. Nach dem Motto "die anderen haben auch Holocaust durchgeführt" wird ein anderes Verbrechen nicht aufgehoben.“

Ich kenne „Dich“ durch Deine Beiträge etwas und glaube an die „Ehrhaftigkeit“ Deiner oben zitierten Absicht.

Erlaube mir aber die Feststellung, dass die in Teilen übernommene „Vorgangsweise“ der Israelis, die sie heute an den Palästinensern anwenden, und die wir aus der Geschichte des 2.WK kennen, einer Besinnung nicht gerade zuträglich ist.

Desweiteren sollte man hier auch sehr genau zwischen Schuldgefühlen und Verurteilung unterscheiden. Schuldgefühle kannst Du nur von denen verlangen, die direkt damit zu tun hatten. Heute zu versuchen, einer 2. Nachkriegsgeneration Schuldgefühle einreden zu wollen, wird nicht gelingen - zu Recht! Eine Verurteilung dieser Greueltaten wirst Du aber bei all denen finden, die ein entwickeltes Unrechtsbewusstsein haben.
Und glaube mir: Das ist mehr als die überwiegende Mehrheit in diesem Lande.

mfg
Erisko


RobbiP. Offline

Senior Mitglied

Beiträge: 2.070

07.04.2002 15:27
#20 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
@ Erisko

Es liegt mir fern, irgendjemand Schuldgefühle eintrichtern zu wollen. Aber viele fühlen sich daraufhin angesprochen. Kein Mensch in der heutigen Generation darf sich deswegen schuldig fühlen. Für mich ist es wichtig, die Geschichte gemeinsam zu verarbeiten und produktiv miteinander über die Zukunft zu diskutieren. Die Geschehnisse in Israel scheinen dies zu erschweren. Menschen, die wie Du sagst, ein "entwickeltes Unrechtsbewußtsein haben" werden die Greueltaten während des Holocaust genauso verurteilen, wie jene in den besetzten Gebieten der PA.

Parallelen sind auf jeden Fall zu erkennen, aber 1:1 zu vergleichen oder gar als schlimmer zu bezeichnen, halte ich nicht für richtig und sollten doch überdacht werden. Deswegen mein Einwand mit der Bitte "in aller Freundschaft".


hermann Offline

Mitglied

Beiträge: 18

07.04.2002 15:32
#21 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
@palaestinaonline
In Antwort auf:
Israel hat aber immer die Wirtschaft der Palästinenser von sich abhängig gemacht. Die Palästinenser dürften auch nach dem Friedensabkommen kein freies Handeln betreiben. Kein direkter Import oder Export für die Palästinenser. Es müsste alles über Israel gehen. Die Palästinenser waren auch gezwungen, die israelische Ware zu kaufen, weil sie nichts anderes kaufen sollten. Das nenne ich totale Ausbeutung!

Vielleicht ist es nicht deutlich geworden aber genau das habe ich beschrieben.Was ich versuchte zu sagen war, das ein wirtschafliches,gleichberechtigtes miteinander besser für die palästinensische und
israelische Bevölkerung ist. Ich glaube allerdings nicht das der Großteil der Palästinenser für einen
Aufstand wäre,wenn sie den gleichen Lebensstandard wie die Israelis hätten. Ich gebe dir recht,den Konflikt auf wirtschaftliche Bedingungen zu reduzieren wäre zu einfach.

Seiten 1 | 2
Bush's Rede »»
 Sprung  
*********************************************************************************************************** Neue Benutzer werden erst nach Mail-Bestätigung frei geschaltet
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen