Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Herzlich Willkommen zu www.palaestinaonline.de

Ihre Registrierung ist erforderlich

Leider ist dieses Forum zurzeit deaktiviert

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 731 mal aufgerufen
 Palästinaonline-Forum
Seiten 1 | 2 | 3
Erisko Offline

Senior Mitglied


Beiträge: 921

10.04.2002 17:35
#16 RE:Schaden die USA in Warheit den Israelis- und den Palästinensern? antworten

@ alpha

Wie ich schon früher mal in einem Beitrag „Gedanken über die israelische Schutzmacht USA“ schrieb, lief bis heute noch jede Aktion der USA nach der Hegelianischen Philosophie ab: Man konstruiere sowohl die These als auch die Antithese und mache sich in diesem "konstruktiven Chaos" durch die Synthese zum Herrn der Situation.

Mit diesen „Spielchen“ liess sich bis heute noch jeder Kolonialkrieg oder Krieg entfachen. Israel, der willfährige Mitspieler der USA? Bei DER Lobby, die mittlerweile an allen Schalthebeln der Macht in den Staaten sitzt? Ausgeklügelt, ausgemossad, ausgeheimst – die Geschichte liefert uns unzählige Strickmuster, nach denen diese Kriegsoveralls fabriziert wurde.
Und die EU? Guter Glaube, gemischt mit Naivität und ein paar Streicheleinheiten der Amis rücken sie ins letzte Glied und lassen einen AM Fischer mit ein paar beschriebenen Blättern zum Frieden durch die Lande reisen. So sind die Europäer weiterhin mit Sitzungen, die ein ehrenhaftes Ziel, haben beschäftigt.


Gabi Offline

Senior Mitglied

Beiträge: 157

10.04.2002 17:47
#17 RE:Schaden die USA in Warheit den Israelis- und den Palästinensern? antworten
Erisko,
in diesem Zusammenhang fiel mir der Vorspann zu MAD Max (oich glaub, Teil 1) ein: und sie redeten und redeten...
während draussen die Bomben fielen...
Möge es ein Film bleiben.
Gabi

Gabi Offline

Senior Mitglied

Beiträge: 157

10.04.2002 17:49
#18 RE:Schaden die USA in Warheit den Israelis- und den Palästinensern? antworten
Erisko,
in diesem Zusammenhang fiel mir der Vorspann zu MAD Max (oich glaub, Teil 1) ein: und sie redeten und redeten...
während draussen die Bomben fielen...
Möge es ein Film bleiben.
Gabi

hermann Offline

Mitglied

Beiträge: 18

10.04.2002 18:02
#19 RE:Schaden die USA in Warheit den Israelis- und den Palästinensern? antworten
@alpha
In Antwort auf:
Was die Bombenanschläge betrifft, so bin ich nicht so Sicher, ob diese denn nicht zum Teil - In manchem gewollten Krieg wurde so verfahren (auch in Irland haben die Fanatiker schon eigene Leute selber in die Luft gejagt um einen Frieden verhindern zu können) - von den Israeli- oder USA in Auftrag gegeben wurden??!!


Welchen Sinn sollte das ergeben?
In Antwort auf:
Noch nie zuvor konnte man so gut in die Karten der verlogenen USA schauen wie seit einigen Monaten!!!!


Was liest du aus diesen Karten?
Ich frage nur damit ich dich, in dieser Sache,besser verstehe?


alpha Offline

Senior Mitglied

Beiträge: 1.000

10.04.2002 18:09
#20 RE:Schaden die USA in Warheit den Israelis- und den Palästinensern? antworten
@Gabi Grüss Dich Gabi, Danke für dein Votum, aber in dem Forum sind auch Israelis (natürlich auch Palästinenser), denn ich hatte im Bezug auf einen Einwand von mir, als Rückmeldung erhalten, dass dieser Forumteilnehmer nie Wisse, wenn er in ein Kaffee gehe (in Israel) ob von den "blöden" Paläsinenser wieder einer mt Bombe dabei sei, denn er habe bis jatz nur Glück gehbat, wäre nahe bei ihm gewesen....
MfG
alpha

Erisko Offline

Senior Mitglied


Beiträge: 921

10.04.2002 18:10
#21 RE:Schaden die USA in Warheit den Israelis- und den Palästinensern? antworten

@ Gabi

Willst Du künstlich die Anzahl Deiner Beiträge erhöhen oder klemmt Deine Tastatur? Warum postest Du zweimal? *g* nicht ernst nehmen ;-)

Mal sehen, wieviele „Teile“ es von DIESEM Mad gibt...
mfg


alpha Offline

Senior Mitglied

Beiträge: 1.000

10.04.2002 18:28
#22 RE:Schaden die USA in Warheit den Israelis- und den Palästinensern? antworten
@hermann Hallo Hermann, Du erkundigst Dich nach dem Sinn?? Es gibt viele möglich Gründe für Israelis und/oder die USA. Einen Hauptgrund jedoch ist der, dass eine einigermassen zivilisierte Bevölkerung umgehend negativ auf solche schauerlichen Anschläge reagiert und somit ein Vorgehen gegen allfällige potentionelle "Attentäter" mit vielen "Mitteln" legitimiert, was ansonsten als Ablehnend oder Menschenverachtend empfunden würde!!!

Zudem darf dann ja eine Friedensverhandlung abgebochen werden...das versteht doch jedermannFrau oder???
Zudem ist ein Attentat ja viel schlimmer als ein "Folgekrieg" in den Köpfen kurzsichtiger merheiten!!!
Es legitimiert Verfolgung, ja sogar eine gezielte Säuberung wird dann akzeptiert.... oder??
Du siehst in Sekunden sind bereits einige "Nachdenkbrocken" Ge- Beschrieben!!!
MfG
alpha

hermann Offline

Mitglied

Beiträge: 18

10.04.2002 19:23
#23 RE:Schaden die USA in Warheit den Israelis- und den Palästinensern? antworten
@alpha
Ich habe die Frage wohl nicht richtig gestellt! Warum sollten die USA an einer Eskalation interessiert sein und wie du richtig schreibst an einem Folgekrieg und Abbruch von Verhandlungen, das habe ich eigentlich gemeint, und sind da nicht Andere die kein Interesse an einem Frieden zwischen Israelis und Palästinensern haben? Übrigens vielen Dank für die prompte Antwort. Ach ja, die Kartenfrage ist auch noch offen.

alpha Offline

Senior Mitglied

Beiträge: 1.000

11.04.2002 16:23
#24 RE:Schaden die USA in Warheit den Israelis- und den Palästinensern? antworten
Hallo Hermann, Natürlich gibt es auch noch andere, die an einer Eskalation interesse haben, aber am schlimmsten unterdrückt werden die Palästinenser eindeutig seit Jahren von den Israeli und insgeheim auch von den USA.

Die Kartenfrage: Ich hoffte, dass du dies selbst herausfinden würdest. Nun gut, vor einigen Wochen hiess es in denm USA man werde innert eingen Tagen "Diplomaten" der USA in den nahen Osten entsenden....dann bemerkte mann offensichtlich, dass die für Scharon eingeplante Zeit für die Ethnische Säuberung wohl zu optimistisch gewesen war und man liess nach den gennaten Tagen verlauten, dass es nun doch noch einige Tage länger dauern würde bis der "Besuch" aus den USA kommen könnten. Als Scharon auch nach dieser Zeit noch nicht alles "erledigen" konnte, hiess es es werde bis Freitag verschoben, aber um das Gesicht zu wahren, wurde der Ton nun erstmals auch gegenüber Israel etwas verschärft. Als auch diese Zeit für Scharon nicht ausreichte, wurde die Kritik der USA an die Adresse der Israeli offiziell vor allen Medien sehr scharf und die "Reise" des USA Gesandten begann, aber das Datum wurde erneut nach hinten geschoben......merkst Du nun etwas??
MfG
alpha

hermann Offline

Mitglied

Beiträge: 18

12.04.2002 11:57
#25 RE:Schaden die USA in Warheit den Israelis- und den Palästinensern? antworten
@alpha
hallo alpha,du meinst wahrscheinlich die nahostreise von Powell, aber Zinni war schon die ganze Zeit in der Region und hat Vermittlungsgespräche geführt,auch schon am 29.März als die Israelis ihre Groß-offensive begannen.
In Antwort auf:

(SZ vom 28.3.2002) - Die Vermittlungsbemühungen des US-Sondergesandten für Nahost, Anthony Zinni, stecken nach israelischen Medienangaben fest. Die Tageszeitung Haaretz berichtete am Mittwoch kurz vor Beginn des hohen jüdischen Feiertages Pessach, dass Zinni keine unmittelbaren Erfolgschancen für eine gemeinsame Waffenruhe-Erklärung von Israel und den Palästinensern sieht.

Zinni versucht seit zwei Wochen, zwischen beiden Seiten zu vermitteln. Drei Sicherheitsgespräche israelischer und palästinensischer Experten unter Moderation Zinnis waren bisher gescheitert. Nach dem Tod zweier Mitarbeiter der „Temporären Internationalen Präsenz in Hebron“ (TIPH) hat die UN-Organisation zunächst ihre Patrouillen in der Stadt eingestellt.


Das nächste Gespräch fand am 5.April statt.

Erisko Offline

Senior Mitglied


Beiträge: 921

12.04.2002 12:58
#26 RE:Schaden die USA in Warheit den Israelis- und den Palästinensern? antworten

@ Hermann

Deine Zeitungsmeldungen lassen ebenso eines klar erkennen: Dieser israelische Vernichtungskrieg war von langer Hand geplant und die, durch andauernde Provokationen Israels ausgelöste palästinensische Reaktion anlässlich des Pessachfestes, wurde dann als wohlkalkulierter Anlass genommen, einen fix und fertig ausgearbeiteten Plan aus der Schublade zu ziehen.

Siehe dazu auch den Thread von „triad“: Plante Israel eine Invasion in Westbank und Gaza?

Ein Plan, der auch einen kaltblütig einkalkulierten Kollateralschaden (Suizidakteure) an den eigenen Leuten zum Inhalt hatte. Israel verfolgt ganz klar eine „Alles oder Nichts“ Methode. Alles oder nichts in der Politik wurde aber schon oft genug zum Nichts für alle.

@ Alpha
Israel wird nicht ausgenutzt - sie benützen.

hermann Offline

Mitglied

Beiträge: 18

12.04.2002 13:13
#27 RE:Schaden die USA in Warheit den Israelis- und den Palästinensern? antworten
@Erisko
Es ging auch nicht um das israelische Vorgehen, sondern um das der Amis, und da ich z.Z. nicht erkennen kann warum die USA ein Interesse an einem Konflikt haben sollten, jüdische Lobby hin oder her.

Erisko Offline

Senior Mitglied


Beiträge: 921

12.04.2002 13:35
#28 RE:Schaden die USA in Warheit den Israelis- und den Palästinensern? antworten

@ Hermann

Ist es in Warheit nicht so, dass die "Bemühungen" der USA, den Friedliebenden Palästinensern- und Israelis durch ihre Tätigkeiten mehr Schaden als Nutzen???
Hätten die Israeli u. A. nicht viel weniger Kriegsmittel und wären so eher gezwungen auf die "Stimmen" der Friedliebenden Mitmenschen zu hören um sich schliesslich in einer friedlichen Lebensgemeinschaft mit den Palästinensern wieder zu finden?


Das war die Ausgangsfrage dieses Threads. Und ich versuchte in meinen Beiträgen aufzuzeigen, dass die israelischen Machthaber und die amerikanische Lobby die amerikanische Politik im Nahen Osten diktieren. Amerika kann gar nicht anders, als sich nach aussen hin in dem Masse zu engagieren, welches ihm von israelischer Seite zugestanden (und aufgetragen) wird.

Bush ist eine willfährige Marionette im zionistischen Spiel und in diesem Zusammenhang muss die zionistische Lobby gesehen werden. Nicht zuletzt deshalb plädierte ich schon in mehreren Beiträgen, dass die EU diesen „Konflikt“ endlich als Chance begreift, um sich aus der Umarmung der USA zu lösen.

Nicht nur die letzten „Vermittlungsversuche“ der Amis zeigen doch ganz klar, wie abgestimmt und abgekartet dieser Krieg geplant wurde und jetzt durchgeführt wird. Sieh es doch mal im Zusammenhang. Und dazu gehört auch meines Erachtens, das man das israelische Vorgehen miteinbezieht.


hermann Offline

Mitglied

Beiträge: 18

12.04.2002 15:08
#29 RE:Schaden die USA in Warheit den Israelis- und den Palästinensern? antworten
@erisko
In Antwort auf:
Hätten die Israeli u. A. nicht viel weniger Kriegsmittel und wären so eher gezwungen auf die "Stimmen" der Friedliebenden Mitmenschen zu hören um sich schliesslich in einer friedlichen Lebensgemeinschaft mit den Palästinensern wieder zu finden?


Darüber liesse sich generell reden, nicht nur im Falle von Israel und nicht nur die Amis!Dazu wäre auch noch zu sagen das der Wille zur Bewaffnung den Israelis nicht von den Amerikanern aufgezwungen wurde und US-Firmen nicht die einzigen sind die als Waffenlieferanten tätig sind und in Frage kommen.Waffenlieferungen sind eben nicht nur politisch sondern auch wirtschaftlich motiviert.
Und um Steinewerfer zu Unterdrücken braucht es sicherlich keine F-16 da reicht auch schon eine alte
Mig, also um auf den Punkt zu kommen das Problem wäre auch ohne US-Waffen da.

In Antwort auf:
Und ich versuchte in meinen Beiträgen aufzuzeigen, dass die israelischen Machthaber und die amerikanische Lobby die amerikanische Politik im Nahen Osten diktieren.

Das die amerikanisch-jüdische Lobby einen gewissen Einfluß auf die US-Politik hat ist unbestritten aber so einfach wie es hier manchmal beschrieben wird ist es nicht, für US-Präsidenten ist das immer ein Drahtseilakt zwischen Lobbies und der Erzkonervativ-christlichen Wählerschaft im mittleren Westen die Engagement im Ausland eher skeptisch sehen vorallem was Israel betrifft, überdies sind längst nicht alle jüdischen Lobbyisten in den USA zionistisch.
In Antwort auf:
Nicht nur die letzten „Vermittlungsversuche“ der Amis zeigen doch ganz klar,wie abgestimmt und abgekartet dieser Krieg geplant wurde und jetzt durchgeführt wird. Sieh es doch mal im Zusammenhang. Und dazu gehört auch meines Erachtens, das man das israelische Vorgehen miteinbezieht.


Für dich, ich kann da keinen Masterplan der USA erkennen, da ich glaube das die „Vermittlungsversuche“ der Amis durchaus ernstgemeint waren und sind. Ich weiß nicht ob du das hier geschrieben hast aber es war die Rede davon das die USA(aber auch die Europäer)kein Interesse
an einer einheitlichen "Arabischen Welt" oder gar panarabischen Bestrebungen haben, dem stimme ich zu, aber dann wäre es Kontraproduktiv solch einen Konflikt anzuzetteln, wenn ich es im Zusammenhang sehe.
So ich muß jetzt ins Wochenende.




Michalive ( Gast )
Beiträge:

12.04.2002 15:20
#30 RE:Schaden die USA in Warheit den Israelis- und den Palästinensern? antworten
In Antwort auf:

@erisko

In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Hätten die Israeli u. A. nicht viel weniger Kriegsmittel und wären so eher gezwungen auf die "Stimmen" der Friedliebenden Mitmenschen zu hören um sich schliesslich in einer friedlichen Lebensgemeinschaft mit den Palästinensern wieder zu finden?

--------------------------------------------------------------------------------



Es wäre manchmal wirklich besser wenn so manche sich neutrale Quelle besorgen würden!

Der Staat Israel wurde in der ersten Zeit von der Sowjetunion (indirekt über die Tschecheslowakei) mit Waffen ausgerüstet (das die Sowjetunion neben den USA die ersten waren die Israel anerkannten sei nur am Rande erwähnt)

Später wurde Israel massiv von Frankreich ausgerüstet. Der israelische Atomreaktor und die israelischen Atomwaffen (Die schon Mitte der ´60 Jahre einsatzfähig waren) wurde von Frankreich geliefert. Trotz erheblicher Proteste von Seiten der Amerikaner!

Es waren die USA und die Sowjetunion die den Krieg ´56 beendeten!
Es war der Druck der Amerikaner die Israel zwangen seinen Vormarsch ´67 auf Kairo und Damaskus abzubrechen!
Es waren die Amerikaner die Israel zum Frieden mit Ägypten drängten (Einschliesslich des Rückzugs aus dem Sinai und dem gewaltsamen Evakuieren der Siedlungen) in dem sie die Lieferung von amerikanischen Kampfflugzeugen für Israel davon abhängig machten usw.

Der Friedensvetrag mit Ägypten war im übrigen mit Sicherheitsgarantien der Amerikaner für Israel verknüpft!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
*********************************************************************************************************** Neue Benutzer werden erst nach Mail-Bestätigung frei geschaltet
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen