Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Herzlich Willkommen zu www.palaestinaonline.de

Ihre Registrierung ist erforderlich

Leider ist dieses Forum zurzeit deaktiviert

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 594 mal aufgerufen
 Palästinaonline-Forum
Seiten 1 | 2
Nisko Offline

Senior Mitglied


Beiträge: 1.232

06.04.2002 16:00
ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
Gestern (28.3.2002) wurde in den deutschen Medien irrtümlich berichtet, daß Israel diese Initiative ablehnt. Richtig ist, um Außenminister Peres zu zitieren, folgendes: "Israel begrüßt jede Äußerung, die den Weg zum Frieden und zu einer Normalisierung fördert. Der saudi-arabische Vorstoß ist ein bedeutender Schritt, der allerdings nicht gedeihen könnte, wenn dem Terror kein Einhalt geboten wird. Man sollte natürlich die problematischen Aspekte, die beim Gipfel in Beirut behandelt wurden, nicht unbeachtet lassen. Ebenso soll man die scharfe und kompromißlose Sprache, die von mancher Seite beim Gipfel benutzt wurde, nicht beschönigen.

Die Details des Friedensplanes müssen direkt zwischen Israel und den Palästinensern ausgehandelt werden. Um dieses zu ermöglichen, muß die Palästinensische Behörde dem Terror eine klare Absage erteilen, denn dessen furchtbare Konsequenzen haben wir beim Terroranschlag in Netanya am 27. 3. erlebt."

Michalive ( Gast )
Beiträge:

06.04.2002 16:09
#2 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
@Nisko

das will hier anscheinend keiner sehen!

Im Grunde gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Arafat kann den Terror beenden! Hier stellt sich die Frage warum er es nicht schon weit
aus früher gemacht hat... ...der pal. Terror ist massgeblich an der harten Haltung Israels verantwortlich!

2. Arafat kann den Terror nicht unterbinden! Dann stellt sich die Frage für was man ihn dann noch als Verhandlungspartner braucht!

Und ich wiederhole mich gerne: Mit Terror werden die Palis niemals ein lebensfähiges Palästina bekommen!

Ob sie das jetzt oder in 10 Jahren verstehen ist Abhängig von ihrer Bereitschaft wieviele Verluste sie noch akzeptieren wollen!

Zu einem lebensfähigen Palästina gehören auch funktionierende Handelsbeziehungen zu Israel. Palästina braucht Israel... ...ungekehrt nicht!

Bei einem weiteren Festhalten der Terrorstrategie und den weltweiten Protesten gegen Israel wird es vielleicht einen Rückzug geben aber dafür keinen Handel und Arbeitsplätze mit Israel und was das für Palästina bedeutet dürfte klar sein!

Ethnologin Offline

madam

Beiträge: 271

06.04.2002 17:34
#3 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
In Antwort auf:
... dafür keinen Handel und Arbeitsplätze mit Israel und was das für Palästina bedeutet dürfte klar sein!



Was soll diese Drohung? Israel und seine Wirtschaft sind nicht unentbehrlich. Was bildest Du dir eigentlich ein.

Sollte es Frieden geben, können unzählige gut ausgebildeter Palästinenser aus dem Ausland nach Paslästina zurückkehren und die Wirtschaft in ihrem Land ankurbeln. In vielen Sprachen können sie "DAS Nadelöhr" zum Nahen und Mittleren Osten werden - was Israel ja bisher nicht geschafft hat. Vielleicht ist Israel dann entbehrlich.

palaestinaonline Offline

Webmaster


Beiträge: 1.723

06.04.2002 19:19
#4 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
@Michalive

Israel hat seine klare Antwort der ganzen Welt gezeigt und zeigt sie immer noch!! Israel begeht ein Verbrechen gegen die Menschheit, das mit dem Holocaust zu vergleichen ist! Ich habe auch gedacht, dass Israel von dem Holocaust nicht gelernt hat aber wahrscheinlich doch!! Sie wissen jetzt, wie man das alles noch besser als damals tun kann!!
Dieser Terrorstaat ist nicht mehr zu bremsen, solange diese Welt zuschaut und schweigt!!!

Wir Palästinenser würden viel lieber unter schwachen wirtschaftlichen Bedingungen leben wollen, als unter einer Apartheid und einer Besatzung, ohne Menschenwürde, ohne Freiheit und ohne Sicherheitsgefühl, leben müssen!
Vergiss bitte nicht, dass die palästinensischen Gebiete ein großer Markt für israelische Waren sind!! Wir können auch ohne Israel gut leben und wir haben auch das Potenzial dazu!!




Störtebeker ( Gast )
Beiträge:

06.04.2002 20:28
#5 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
Lieber Nael

Wenn die Palästinenser irgend etwas von den Israelis gelernt haben, dann ist es wohl das >an sich reißen< der Opferrolle.

Grüße

Kai

RobbiP. Offline

Senior Mitglied

Beiträge: 2.070

07.04.2002 03:06
#6 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
@ Webmaster

Ich weiß nicht, was Du über Holocaust weißt. Wußtest Du, dass man z. B. Geldbeutel aus Hodensäcken von Juden herstellte? Wußtest Du, dass Lampenschirme aus Judenhaut hergestellt wurde? Wußtest Du, dass man den Juden ihre eigene Pisse hat trinken lassen und in Kot erstickt wurden? Menschenversuche wie Tierversuche - nur ein paar Bruchteile was Holocaust war - Sie wurden nicht nur vergast oder erschossen. Deshalb bitte ich dich in aller Freundschaft, nicht zu behaupten, dass Israel es genauso oder schlimmer machen will!!

Dein Hass ist groß und berechtigt. Besatzung und Mord an Palästinenser müssen unbedingt aufhören, aber bitte nicht solche Vergleiche und Behauptungen.


triad Offline

Senior

Beiträge: 54

07.04.2002 11:07
#7 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
In Antwort auf:
... dafür keinen Handel und Arbeitsplätze mit Israel und was das für Palästina bedeutet dürfte klar sein!

Deine Arroganz ist unbeschreiblich !
Wer sind denn die Handelspartner von Israel. In der Hauptsache die Europäer und Amis. Ohne die wäre es auch Feierabend für Israel. Meinst du nicht auch, das selbiges auch auf Israel zutrifft. Ohne die anderen wären sie auch nur noch ein kleiner Agrarstaat.

triad Offline

Senior

Beiträge: 54

07.04.2002 11:19
#8 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
@Robbi
Meinst Du nicht auch, das nicht wieder alle aufgeklärt werden müssen was der Holocaust war. Wenn Du mal die abgehäuteten Kadaver von russischen Soldaten oder Afghanen gesehen hast, die von den Taliban geschlachtet worden sind, müßtest Du eigentlich wissen, das der Holocaust viele Gesichter in der Geschichte hat. Oder ist das etwas anderes, bloß weil die Opfergröße nicht diese Ausmaße hatte ?

@palästinaonline
Die fabrikmäßige Vernichtung von Menschen, und ich rede hier von allen, weil die Juden nicht die einzigsten sind die es betrifft, sollte man nicht zum Vergleich heranziehen. Ich denke mal die Ghettos weisen einige Parallelen auf, aber von Massenvernichtung wie bei den Nazis kann hier wohl keine Rede sein.

hermann Offline

Mitglied

Beiträge: 18

07.04.2002 13:10
#9 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
In Antwort auf:
Wir Palästinenser würden viel lieber unter schwachen wirtschaftlichen Bedingungen leben wollen, als unter einer Apartheid und einer Besatzung, ohne Menschenwürde, ohne Freiheit und ohne Sicherheitsgefühl, leben müssen!
Vergiss bitte nicht, dass die palästinensischen Gebiete ein großer Markt für israelische Waren sind!! Wir können auch ohne Israel gut leben und wir haben auch das Potenzial dazu!!



Ich glaube in den wirtschaftlichen Bedingungen unter denen die Palästinenser leben, sind die Hauptgründe für den Widerstand zu suchen.Du irrst m.E. wenn du glaubst ein palästinensischer Staat könnte ohne Israel wirtschaftlich gut leben. Auf der anderen Seite begehen und begangen die Israelis den großen Fehler, eine Wirtschaft in Palästina gar nicht erst entstehen zu lassen(Infrastruktur, Wasserversorgung, Bildung,Energieversorgung etc.)es liegt an ihnen dies zu ändern denn sie schneiden sich damit, auch wirtschaftlich ins eigene Fleisch wenn sie das nicht tun. Die Palästinenserbehörde ist, was das angeht Unfähig(Korruption, Vetternwirtschaft), das macht die Sache für die Palästinenser wirtschaftlich noch schwerer.

K-W3 Offline

Mitglied

Beiträge: 22

07.04.2002 13:28
#10 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
Ich denke aber schon das Palästina wirtschaftlich ohne den Zionistenstaat überleben kann,z.b. das Wasser was die Zionisten der Palestinensern zum 4fachen verkaufen könnte man den Siedlern zum 8fachen verscheuern(oder besser ganz abstellen).Europa und die Araber könnten und würden dort eine funktionierende Wirtschaft aufbauen.

Erisko Offline

Senior Mitglied


Beiträge: 921

07.04.2002 13:37
#11 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten

@ Hermann

Wenn wir alte Frauen mit Einkaufstaschen, die sich über steinige Hügel schleppen, weil die Straße von israelischen Soldaten gesperrt ist sehen, oder Einwohner des Gaza-Streifens sehen, die zeitweise nur über eine schmale Strandpiste von Nord nach Süd gelangen können, wenn wir mutwillig zerstörte Straßen und Felder sehen, dann sind auch darin die Auslöser für vieles zu sehen, was uns heute beschäftigt.
Die Israelis beanspruchen, dies alles sei nötig zu ihrem Schutz. Aber was um Himmels willen, hat das Zertrümmern der palästinensischen Wirtschaft und die wachsende Verarmung mit Sicherheit zu tun?

Du schreibst zurecht: „Ich glaube in den wirtschaftlichen Bedingungen unter denen die Palästinenser leben, sind die Hauptgründe für den Widerstand zu suchen“

Auch die EU-Forderung, wenigstens die eingefrorenen Steuer- und Zollgelder an die Palästinenser zu überweisen, wozu Israel nach dem Paris-Protokoll von 1994 verpflichtet ist, prallte am hart- und dickleibigen Ariel Scharon ab. Die Abriegelung ist Israels stärkste Waffe. Nach mehr als 30 Jahren Besatzung ist die palästinensische Wirtschaft noch immer fast vollständig abhängig von Israel.

Der jüdische Staat liefert Strom, Wasser, Kraftstoff, Batterien, Streichhölzer. Selbst die Marmelade auf dem Frühstückstisch in palästinensischen Hotels kommt aus Israel. Mehr als 80 Prozent der Exporte gehen in den jüdischen Staat!
Was Wunder, wenn die Leute dort nur eine Ursache für ihr Leiden sehen – Israel! Daraus aber eine Unfähigkeit zu erkennen, OHNE Israel wirtschaftlich nicht bestehen zu können, ist falsch.

Mit einem Aufbauprogramm Palästina und anfänglicher Hilfe Seitens der EU wird Palästina zu einem blühenden Land werden. Das „humanes“ Kapital dazu notwendig ist, ist unbestritten. Das dieses „Kapital“ aber in Palästina vorhanden ist, zeigen uns die Palästinenser seit über 30 Jahren in ihrem ungebrochenen Willen, über sich selbst bestimmen zu wollen. Dieser Wille ist genau die Saat, aus der auch wirtschaftlicher Erfolg entstehen kann.

mfg
Erisko


hermann Offline

Mitglied

Beiträge: 18

07.04.2002 13:47
#12 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
Das mit dem Wasser is´n Scherz, oder?
Auf die arabischen Staaten würde ich nicht unbedingt zählen,die haben ausnahmslos selbst genug
wirtschaftliche Probleme und sind sich untereinander auch nicht ganz grün.
"Funktionierende Wirtschaft aufbauen", wenns denn so einfach wäre.Um so etwas zu realisieren braucht
es private Investitionen, die sich auch lohnen müssen und dafür müssen anreize dasein, es irgendjemanden zeigen zu wollen reicht dafür nicht aus.

RobbiP. Offline

Senior Mitglied

Beiträge: 2.070

07.04.2002 13:53
#13 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
@ triad

In Antwort auf:
Meinst Du nicht auch, das nicht wieder alle aufgeklärt werden müssen was der Holocaust war.


Wenn ständig das israelische Vorgehen mit dem Holocaust verglichen wird und behauptet wird, Israel würde es sogar "besser" machen, halte ich es für äußerst notwendig, die Leute zum Nachdenken zu bewegen, was dieser Holocaust wirklich war, auch wenn die meisten Deutschen nicht gerne daran erinnert werden wollen. Es geht nicht darum, irgendwelche Schuldgefühle zu wecken, sondern sich zu besinnen. Nach dem Motto "die anderen haben auch Holocaust durchgeführt" wird ein anderes Verbrechen nicht aufgehoben.


hermann Offline

Mitglied

Beiträge: 18

07.04.2002 13:56
#14 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
In Antwort auf:
Die Israelis beanspruchen, dies alles sei nötig zu ihrem Schutz. Aber was um Himmels willen, hat das Zertrümmern der palästinensischen Wirtschaft und die wachsende Verarmung mit Sicherheit zu tun?


Geb ich dir doch vollkommen recht!
Aber seinen direkten Nachbarn,mag er auch böse sein, wirtschaftlich zu ignorieren wird sich Palästina nicht leisten können, Israel kann es sich genausowenig leisten.

K-W3 Offline

Mitglied

Beiträge: 22

07.04.2002 13:58
#15 RE:ISRAEL ZUR ARABISCHEN GIPFEL-INITIATIVE antworten
In Antwort auf:
Das mit dem Wasser is´n Scherz, oder?

Wenn du den Verkaufspreis der Zionisten meinst? Nein

Seiten 1 | 2
Bush's Rede »»
 Sprung  
*********************************************************************************************************** Neue Benutzer werden erst nach Mail-Bestätigung frei geschaltet
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen